Keine Reparaturen mehr nötig

Pete Hines hat über Twitter bestätigt, dass die Waffen und Rüstungen in Skyrim sich nicht mehr abnutzen und somit auch das Reparieren komplett entfällt.

An die Stelle soll das umfangreiche Crafting-System treten, mit dem Gegenstände hergestellt und verbessert werden können.

Quelle

Neues Update-System bekämpft Bugs

Ein so umfangreiches Spiel wie Skyrim wird nicht ohne Fehler auf den Markt kommen. Da ist sich selbst Bethesda sicher. Deswegen hat man ein neues Testsystem entwickelt, das schnell Fehler finden und Updates an die User weitergeben kann. Umfangreichere Patches wird es aber dennoch auf dem herkömmlichen Wege geben.

Skyrim-DLCs zeitexklusiv auf Xbox 360

Microsoft und Bethesda haben einen Deal ausgehandelt, der garantiert, dass die ersten beiden Downloadinhalte für The Elder Scrolls V: Skyrim zuerst exklusiv auf der Xbox 360 erscheinen. Erst nach 30 Tagen sind sie dann auch für den PC und die PlayStation 3 erhältlich (Quelle).

Derweil wurde auch bekannt, dass Skyrim auf der Xbox 360 nur auf einer DVD ausgeliefert wird. Man will den Spielern in einem Open-World RPG nicht zumuten ständig die DVDs wechseln zu müssen.

Skyrim nutzt Steam als Kopierschutz

Bethesda bestätigte über Twitter, dass auch The Elder Scrolls V: Skyrim Steamworks verwenden wird. Damit reiht sich Skyrim in die Liste der Spiele von Bethesda - wie Fallout: New Vegas, Rage und Brink - ein, die auch schon auf Steam setzen.

Bild des Dunkelelfen in Skyrim

Endlich veröffentlichte Bethesda ein Bild vom Dunkelelfen in netter Diebeskluft. Außerdem versprach Bethesda, dass bald ein Bild vom Argonier erscheinen soll.

Bei genauerer Betrachtung, erkennt man im Hintergrund Polarlichter, welche in Skyrim vermutlich öfters auftreten werden. Ein netter Teint, der zur Spielatmosphäre beiträgt. Auch besitzt der Dieb auf dem Bild, eine bisher unveröffentlichte Waffe.
 

Project Social

Global Gameport ist EURE Community!

Ihr sucht nach den aktuellsten News zu euren Lieblingsspielen?
Ihr braucht Hilfe bei einem Problem, welches ihr nicht alleine bewältigen könnt?

Wir sind für EUCH da! Und das jetzt auch auf den Social Networks.
Wir zwitschern, lesen in Gesichtern und schauen in die Röhre!

Sei es Twitter, Facebook oder YouTube - Soziale Netzwerke vernetzen nicht nur Menschen sondern ganze Welten.
Und auch hier ist Global Gameport nun mit dabei. Überall erreichbar, immer auf dem aktuellsten Stand, immer direkt bei euch und das rund um die Uhr.
Diese Grundsätze stehen für eine starke Community - und ihr seid ein Teil davon!

Vielen Dank, das ihr euch an unseren Forendiskussionen beteiligt und unsere Seiten besucht.
Neben den Netzwerkseiten und dem Forum wollen wir euch nun auch bei den Social Networks einiges bieten, sodass wir euch noch besser über Neuigkeiten aus den endlosen Weiten der Gameswelt aus erster Hand informieren können.
Mit Twitter und Facebook verpasst ihr keine News mehr und werdet umfangreich über alles Wichtige informiert.
Ihr verschlaft keine Bilder, Videos oder Berichte eurer Lieblingsspiele.
Ihr erfahrt, wenn es neue brandheiß diskutierte Themen in unserem Forum gibt und welche Schnäppchen derzeit billig bei Amazon und Steam zu ergattern sind.
Auch unsere Gewinnspiele sind von dort aus zugänglich...

Es lohnt sich also immer ein Blick!
Auf was wartet ihr noch? Nichts wie los und gleich abonnieren:

Unser Facebookkanal:

www.facebook.com/globalgameport

Unsere YouTube-Kanäle:

Global Gameport www.youtube.com/globalgameport

Dead Space www.youtube.com/user/DeadSpaceDE
God Of War www.youtube.com/user/TheGodOfWarGames
Ghost Recon www.youtube.com/user/futuresoldierDE
Tomb Raider www.youtube.com/user/TombRaiderGameHD
Oblivion www.youtube.com/user/hexenkingtv

Unsere Twitterkanäle:

Global Gameport www.twitter.com/globalgameport

Assassin's Creed DE www.twitter.com/_assassinscreed
Dead Space www.twitter.com/_deadspace_DE
Deus Ex 3 www.twitter.com/DEUS_EX_DE
Diablo 3 www.twitter.com/diablo_game
Die Sims www.twitter.com/diesims_game
Dragon Age www.twitter.com/dragon_age_game
Fallout www.twitter.com/fallout_game
Ghost Recon www.twitter.com/ghostrecon_game
God of War www.twitter.com/godofwargame
Kingdoms Of Amalur www.twitter.com/kingdomofamalur
Mass Effect www.twitter.com/masseffect_game
Star Wars: The Old Republic www.twitter.com/theoldrep_game
Skyrim www.twitter.com/GGP_Skyrim
Tomb Raider www.twitter.com/tombraidergame
Torchlight www.twitter.com/torchlight_game
Total War www.twitter.com/totalwar_game

Howard verspricht mehr Abwechslung

In Oblivion beschwerten sich viele Spieler über die relevante Gegnerstufe der Kreaturen. So kamen starke Feinde erst, wenn man das nötige Level erreicht hatte. Ein weiteres Leid, waren die oftmals, ähnlich strukturierten Dungeons... - Skyrim soll diese "Fehler" beheben, durch z.B. Puzzle, die erst gelöst werden müssen, damit sich die nächste Tür öffnet. Genaue Informationen über Gilden bleiben vorerst geheim.

Zum Artikel

DirectX und Modding in TES V: Skyrim

Die PC-Version von The Elder Scrolls V: Skyrim wird DirectX 11 unterstützen, dient allerdings zu Beginn nur der Performanceverbesserung. Spezielle Effekte wie Tesselation werden anfangs nicht eingebaut sein, aber eventuell später mit einem Update nachgereicht.

Ein TES-Spiel wäre wohl nichts ohne Community-Mods, deswegen wird Bethesda auch für Skyrim ein Mod Creation Kit veröffentlichen. Man will sogar erreichen, dass am PC erstellte Mods auch auf den Konsolen - Xbox 360 und PlayStation 3 - nutzbar sein werden, da 90% der Zielgruppe von Skyrim Konsolenspieler sein werden. Noch ist die genaue Umsetzung unklar, man ist aber diesbezüglich mit Microsoft und Sony in Kontakt.

Quelle

Umfangreiche Skyrim-Vorschau

Gamestar hat eine umfangreiche Vorschau zu The Elder Scrolls V: Skyrim veröffentlicht. Dazu gibt es auch brandneue Screenshots zu bewundern, die die neue Grafikpracht demonstrieren.

zur Vorschau

Analyse des Trailers bei IGN

IGN wirft einen genaueren Blick auf den Gameplay-Trailer: IGN Rewind Theater

Vieles erkennt der Fan natürlich auf den ersten Blick, aber hier werden noch ein paar kleinere Details herangezoomt, muss man sich zweimal ansehen.