Skyrim: Updates, Creation Kit, Steam Workshop

In einem neuen BethBlog hat sich Bethesda bei den vielen Fans bedankt, die Skyrim spielen und ihre Begeisterung durch eigene Stories, Mods und Fanvideos teilen. 

Außerdem geben sie einen Ausblick auf die nähere Zukunft. So wird nächste Woche ein neuer Patch erscheinen, der die falsche Berechnung der Resistenzen und das selten auftretende Phänomen der rückwärts fliegenden Drachen behebt. Der Patch wird zuerst für PC erscheinen und nach dem zertifizierungsprozess durch Microsoft und Sony auch für die Konsolen.

Zum Creation Kit gibt es auch Neuigkeiten, so soll das Modding-Tool im Januar veröffentlicht werden. Dazu wird es auch ein neues Wiki und Videos, um den Einstieg in das Tool zu erleichtern.

Im Creation Kit wird auch der Steam Workshop integriert werden. Das Creation Kit kann die selbst erstellen Mods packen und in den Workshop hochladen, wo er dann von anderen Spielern von jedem Browser heraus angeschaut, bewertet und für den Download markiert werden kann. Die so markierten Mods werden dann automatisch heruntergeladen und installiert. Es ist aber auch nach wie vor möglich Mods von anderen Modding-Seiten, wie Skyrim Nexus, zu nutzen.

Nach den Weihnachtstagen wird es auch weitere Updates geben, die dann auch das Balancing und Gameplay betreffen - außerdem hat man bei den kommenden Updates etwas mehr Vorsicht walten lassen, damit eine Änderung nicht unvorhergesehene Auswirkungen auf andere Bereiche hat.